Imad Karim, 30 Tage Sperre nach moderater Islam-Kritik – Anwaltliche Schritte – Sperre aufgehoben

Imad Karim hat hier eine ebenso legitime wie moderate Islam-Kritik “geteilt”. Prompt folgte eine 30-Tage-Sperre. Dies war nicht sein erste so lange Sperre. Aber die erste, die nach Kontaktaufnahme von RAe Steinhöfel mit den facebook-Anwälten innerhalb von 24 Stunden aufgehoben wurde. Dies zeigt zweierlei: 1. Die Mechanismen, nach denen selbst so lange Sperren verhängt werden, funktionieren nicht. 2. Unter bestimmten Umständen kann man schnell und unbürokratisch abhelfen.

Druckversion anzeigen Druckversion anzeigen

2 Responses to “ Imad Karim, 30 Tage Sperre nach moderater Islam-Kritik – Anwaltliche Schritte – Sperre aufgehoben ”

  1. Also auch ich bekomme des öfteren so lange Sperren. Und ganz ehrlich wegen nichts im Grunde. Und wenn ich mich dann bei FB beschwere, bekomme ich noch nicht mal eine kleine Antwort. Einfach nichts, es interessiert keine Sau dort ob man Einspruch erhebt oder in Hamburg fällt eine Tür zu kommt sich da wirklich gleich.
    Man sieht also, ohne Anwalt geht da nichts. Doch den kann ich persönlich mir leider nicht leisten wie so sehr viele auch und das weiß FB leider auch und Kahanes Leute nutzen dies schamlos aus.

  2. Wenn man liesst, was Karim neulich in Syrischen facebook Gruppen erlebt und aufgedeckt hat, wird klar warum er auf facebook gesperrt wurde!

    Hier ganz kurz zu Karims Einblick in Syrische “Flüchtlings”- Facebook Gruppen:

    http://www.michaelgrandt.de/koepfen-und-vierteilen/

    Was Imad Karim öffentlicht gemacht hat, ist dem Polit-establishment der alten Blockparteien und der inzwischen (islamischen) Zuwandererpartei SPD (Sharia Partei Deutschland) gar nicht genehm…

Schreibe einen Kommentar

*
*