Dein Konto ist endgültig gelöscht. Warum können wir dir aus Sicherheitsgründen nicht sagen.

Ein ebenso grotesker wie impertinenter Umgang mit Nutzern, zu denen man ein Vertragsverhältnis hat. Das Konto wird gelöscht und man wird mit der dreisten Floskel konfrontiert: “Leider können wir dir aus Sicherheitsgründen keine zusätzlichen Informationen zur Sperrung deines Kontos mitteilen. Wir hoffen, dass du für diese endgültige Entscheidung Verständnis hast.” Das ist ebenso lächerlich, wie autoritär.

Druckversion anzeigen Druckversion anzeigen

4 Responses to “ Dein Konto ist endgültig gelöscht. Warum können wir dir aus Sicherheitsgründen nicht sagen. ”

  1. Ich bin selbst dss dritte Mal für 30 Tage gesperrt. Allerdings kann ich Spur der Melder nachvollziehen.
    Bin in Österreich. Sehe weder da noch von Ihnen Klagen, die durchgezogen werden.

  2. Da man als Nutzer von Fratzenbuch sowieso kein Gehör bei der von Kahane eingerichteten GeStaPo findet, ist es mir mittlerweile egal. Ich habe sechs Profile mit unterschiedlichen Namen. Meine engsten und richtigen Freunde wissen immer, wer ich bin. Fratzenbuch hat von mir bereits sieben oder acht Profile gelöscht. Denn warum sollte ich nicht mein verbrieftes Recht wahrnehmen und das schreiben, was ich denke?

  3. Meine Vorbereitungen, Facebook endgültig und vollständig zu verlassen laufen bereits. Ich bin auf solche Plattformen nicht angewiesen.

Schreibe einen Kommentar

*
*