Sachlicher Vergleich Hartz IV mit AsylbewerberleistungsG, Timo Humpert, Facebook-Sperre vom 22.08.2016

Selbst wenn die Zahlen in dem Post unzutreffend wären, rechtfertigt das selbstverständlich keine Sperre. Politiker, Unternehmen usw. operieren häufig ebenfalls mit unzutreffenden Daten. Man male sich die Konsequenzen aus, wenn all dies Löschungen/Verboten/Sperrungen unterworfen wäre und nicht – nur – der Kommentierung oder Korrektur.

Newsletter abonnieren

Lassen Sie sich über die neuesten Beiträge sofort informieren.

* Ja, ich möchte über Neue Beiträge per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Druckversion anzeigen Druckversion anzeigen

5 Responses to “ Sachlicher Vergleich Hartz IV mit AsylbewerberleistungsG, Timo Humpert, Facebook-Sperre vom 22.08.2016 ”

  1. jetzt darf man noch nicht mal mehr Tatsachen öffentlich machen. Wo bleiben die Rechtsanwälte die dem ganzen Irrsinn endlich mal ein Ende setzen? Das kann doch nicht wahr sein ….

  2. facebook schreibt meinungen vor. bald werden auch wieder bücher verbrannt. scheiß nazibook

  3. General der Rheinarmee

    Wieso brauchen wir Facebook?? Es gibt genug andere Blogs, wo man seine Meinung posten kann, ohne Zensur. Einfach ignorieren..wenn die genug User verlieren, wird die Zensur von selber aufhören. Seid klug Leute……

  4. Das Problem ist, dass Facebook sich gern als Kommunikationsanbieter und Newsverbreiter sieht, aber andererseits als Privatunternehmen nach Belieben zensieren darf und das auch tut, und das ohne jede Begründung oder Widerspruchsmöglichkeit. Seltsamerweise wird man als privater Betreiber eines Forums in Deutschland dem Telekommunikationsgesetz oder ähnlichem unterworfen, als Milliardenfirma offenbar nicht.

Schreibe einen Kommentar

*
*